Die Visionäre e.V.

Förderzweck

Produktion von Gebärdensprachfilmen, Gestaltung einer neuen Homepage von einem gehörlosen IT-Mann.

Lebe Deinen Traum und werde ein Star!

„Die Visionäre e.V.“ ist ein Verein von Gehörlosen und Hörenden, der kulturelle Projekte plant, durchführt und fördert. Er verbindet Gehörlose und Hörende in einer Zusammenarbeit bei Filmen, Musikproduktionen und Theateraufführungen. Ziel des Vereins ist es allen Leuten, gehörlos und hörend, die Chance zu geben, ihre Projekte, ihre Ideen, ihre Träume umsetzen zu können und dabei selbst aktiv zu werden und/oder bei den jeweilig zuständigen Organisationen/Behörden finanzielle Unterstützung zu beantragen. Der Verein fördert kulturelle Projekte wie Musik- und Poesiedarbietungen, Film- und Theaterinszenierungen sowie deren Aufführungen. Der Verein „Die Visionäre e.V.“ möchte eine Basis schaffen, das ein Traum nicht nur ein Traum bleibt und er möchte jedem die Möglichkeit geben, seine Wünsche in die Tat umzusetzen und zu erreichen.

Und das mit tatkräftiger Unterstützung und mit professionellen Leuten an der Seite, die sich in den cineastischen und kreativen Bereichen bestens auskennen. Keiner soll auf Barrieren stoßen. „Die Visionäre e.V.“ legen Wert auf eine kooperative, barrierefreie Zusammenarbeit. Deshalb ist DGS für uns keine Fremdsprache, sondern ein Teil von uns.

Zu unseren Zielen gehört es Inklusion, Kunst und Kultur zu fördern durch:

  • Fertigung und Aufführung von kulturellen Beiträgen in Form von Film- und Theaterprojekten mit hörenden und hörgeschädigten Akteuren aller Altersgruppen.
  • Bürgerschaftliches Engagement zugunsten gemeinnütziger Zwecke.
  • Integration benachteiligter Gruppen.

Dieser Satzungszweck unseres Vereins wird verwirklicht durch:

  • Hörende bzw. hörgeschädigte Menschen, die großes Interesse an der Förderung
von Inklusion, Kunst und Kultur haben.
  • Die Vor- und Nachbereitung von neuen Film- und/oder Theaterprojekten. Der
angeleiteten Durchführung und der Veröffentlichung des Projektes.
  • Filmvorführungen, die sich vom Programm kommerzieller Kinos unterscheiden.
  • Organisation und Durchführung von Vorträgen, Diskussionen und
medienpädagogische Arbeit im Zusammenhang mit den Film- bzw. Theaterprojekten.

Organisation und Durchführung von Theateraufführungen und Lesungen, soweit
sie der Förderung des Vereinszwecks dienen.